Weiterbildung in Düsseldorf: Berufsverband der Hypnosetherapeuten e.V.

Als Mitglied des Berufsverbandes der Hypnosetherapeuten hab ich slbstversändlich an der Jahresversammlung teilgenommen und die  Weiterbildungsmöglichkeiten an zwei Tagen genutzt (10. & 11. März 25012). Aus den zur Auswahl stehenden Themen habe ich mich für die Ego-State Hypnotherapie bei funktionalen Sexualstörungen von Siggi Kirch (Heilpraktikerin, Therapeutin, Autorin, Samstag )und Integrale Hypnose von Erich Reitinger (integraler Hypnotherapeut, Sonntag) entschieden.

Beide Referenten sind erfahrene und hervorragnde Therapeuten mit einem sehr fundierten Wissen. Aus meiner Sicht arbeiten beide mehr mit Trance und weniger mit Hypnose, jedoch sicher nicht mit Tiefenhypnose. Ich bin im Moment daran mir zu überlegen welche Ansätze ich wie in meine Sitzungen einbauen kann. Immer mit dem Ziel, dass meine Klienten noch schneller Ihre Ziele erreichen können.

Besonders gefreut hat mich, dass der Kursleiter, Erich Reitinger, mich aufgefordert hat, die von mir benutzte Induktionstechnik (Elman) kurz den Kursteilnehmern zu demonstrieren. Was ich natürlich gerne gemacht habe. Leider konnte ich das Feedback der Kursteilnehmer und des Probanden nicht hören, da ich unmittelbar nach meiner Demonstration zur S-Bahn rennen und den Flug zurück in die Schweiz erreichen musste. Ich denke diese Feedbacks kommen noch, via Email, Facebook, usw.

Ich durfte an diesen zwei Tagen wundervolle Menschen kenn lernen und konnte mein Netzwerk in Deutschland weiter ausbauen, viele intensive, spannende Gespräche und Diskussionen führen.
Auch hier einen herzlichen Dank an die Organisatoren! Toll gemacht!

 

Workshop Ausschreibungen:

Ego-Hypnotherapie bei funktionalen Sexualstörungen (Siggi Kirch)

Wir sprechen über Sex.
Wir sprechen über Lust.
… und dann … „funktioniert es nicht“.

In unserem Workshop wollen wir lernen, unter Berücksichtigung der phasenspezifischen, psychosexuellen Entwicklung, den jeweiligen, individuellen Hintergrund von sexuellen Funktionsstörungen zu erarbeiten. Das Leid-Symptom wird zum Leit-Symptom. Die Ego-State-Therapie basiert auf der Theorie, dass die menschliche Persönlichkeit aus verschiedenen Ich-Anteilen, den Ego-States besteht. Ganzheitlich therapeutisch zu arbeiten bedeutet für die Ego- Hypnotherapie, auch jene Persönlichkeitsanteile, welche krank, funktionsuntüchtig oder gesellschaftlich unangepasst sind, kennen zu lernen, zu verstehen, ernst zu nehmen.

Stichworte zum Workshop:
Psychosexuelle Entwicklungsphasen, Ego-States, das Symptom als Visitenkarte eines oder mehrerer Ego-States, Ganzheitliche Therapie: Kommunikation statt Symptombeseitigung, Praktisches Arbeiten an ein oder zwei Fallbeispielen.

 

Integrale Hypnose (Erich Reitinger)

Integrale Hypnose vereinigt die Vorteile zweier Schulen. Die direktive Schule und die permissive Schule. Dazu kommen neue Erkenntnisse darüber, wie wir Wirklichkeit konstruieren. Grundsätzlich sind die Weltbilder der grossen Hypnoseschulen in manchen Bereichen unterschiedlich und erst neue Erkenntnisse ermöglichen die einheitliche Theorie der Wirkmechanismen. Die Entdeckung der Spiegelneuronen hat wissenschaftliche und weltanschauliche Konsequenzen. Beide Annäherungsmethoden haben Anhänger und ihre unbestreitbaren Stärken. Was liegt näher, als diese beiden Methoden zu kombinieren. Genau das – und noch einige andere Zusatztechniken und Theorien werden wir in diesem Workshop besprechen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar