Wie lange dauert eigentlich guter Sex?

Eine ungewöhnliche, vielleicht auch verrückte Frage, aber eine Frage, die sich vor allem Männer gerne stellen:

Wie lange dauert eigentlich guter Sex?

Bin ich denn wirklich gut im Bett und kann ich auch lange genug? War ich das letzte Mal überhaupt gut? Wie hat es meiner Frau gefallen? Ist sie mit mir zufrieden?

Es gibt, da spreche ich aus Erfahrung, keine allgemein gültigen Antworten. Selbst der Quickie, der nur wenige Augenblicke dauert, kann – im richtigen Zeitpunkt – viel Spass machen, während der lange Sex oftmals auch zur Tortur werden kann.

Nähe als Paar

Männer und Sex – kein Wunder, dass es im Internet einige Reportagen und Studien gibt, die sich mit der Frage beschäftigen, wie lange guter Sex eigentlich dauern soll:

https://www.welt.de/wissenschaft/article154082801/So-lange-dauert-Sex-im-Durchschnitt-wirklich.html

http://www.sat1.ch/ratgeber/liebe-sex/erotik/wie-lange-dauert-sex-quick-and-dirty-versus-ausdauer-clip

Wir überschätzen uns, Männer wie Frauen!

Natürlich überschätzen wir uns – das liegt wohl in unserer Natur. Frauen und Männer haben – im Rahmen wissenschaftlicher Umfragen – angegeben, dass der Sex (ohne Vorspiel) 17 Minuten dauert. Sehen wir uns die Werte genauer an: 17 Minuten, ohne Vorspiel – wie oft kommt das wirklich vor?

Die Auswertungen haben ergeben, dass nicht nur die Männer Probleme bei der Zeiteinschätzung haben; auch Frauen scheinen die Zeit falsch einzuschätzen. Durchschnittlich brauchen wir beim Sex 3 bis 5 Minuten 40 Sekunden. So wurde ein junges Paar – im Rahmen einer RTL-Reportage – mit einer Stoppuhr “überprüft”. Am Ende blieb die Stoppuhr bei 8 Minuten 30 Sekunden stehen.
Ein, wie ich denke, passabler/ja guter Wert. Vor allem dann, wenn eine Studie aus Australien zur Hand genommen wird: Folgt man der australischen Studie und den 500 befragten Personen, liegt der Wert zwischen 33 Sekunden und unglaublichen 44 Minuten. Der Durchschnitt? 5 Minuten 30 Sekunden. Die Türken sind, wenn wir uns an dieser Studie orientieren, besonders schnell – sie brauchen gerade einmal 4 Minuten.

Paar

Genuss zu zweit: Erotik, Sex und Nähe.

Doch was bedeuten diese Zahlen für Männer und Frauen? Fakt ist: Es gibt keine Zeitangabe und auch kein Aussage, wie lange guter Sex dauern muss. Schlussendlich soll Sex nicht zum Wettkampf ausarten. Am Ende ist es wichtig, dass wir Spass haben – kein Mensch braucht eine Stoppuhr, wenn er mit seinem Partner ins Bett geht.

Erotik, Spielzeuge, Lust und Fantasie – all das sind Faktoren, die das Vorspiel besonders und den Sex aufregend werden lassen. Und wenn Sie doch unzufrieden sind, dann sprechen Sie mit Ihrem Partner. Vielleicht haben Sie ja ein paar Wünsche und Ideen? Nur dann, wenn Sie auch über ihre Vorstellungen reden, können sich diese auch erfüllen. Und lassen sie sich Zeit für das Vorspiel, lassen sie es aber nicht langweilig werden. Geniessen sie den Moment.

Übrigens: Eine Hypnosetherapie kann schnell und effizient bei Frau und Mann helfen, wenn bei einem Paar sexuelle Probleme vorliegen. Geben sie nicht auf, das Ziel ist näher als sie denken.

Herzlichst Ihr
Hanspeter Ricklin

Schönheitsoperationen: LUST VERSPRECHENDE EINGRIFFE

Schönheitsoperationen: LUST VERSPRECHENDE EINGRIFFE

Heute, 17. Juni 2012, habe ich den Artikel: LUST VERSPRECHENDE EINGRIFFE, in der Sonntagszeitung gelesen. Die Intimchirurgie boomt: Schamlippenverkleinerung ist inzwischen der häufigste Wunsch an Schönheitschirurgen.

Hier noch den Link zum Artikel. Aus meiner Sicht, gibt es natürlich verschiedene Betrachtungsweisen zu diesem, zugegeben, etwas heiklem Thema:

weiterlesen

1. From Zero to Hero von Beyreuter-Training mit HP.Ricklin

Heute Freitag, 8. Juni 2012 ist nun das fünftägige Beyreuther Seminar: from Zero to Hero bereits Vergangenheit. Leider! Es hat Spass gemacht mit den über 60 Teilnehmern zu arbeiten. Zusammen mit meinen Kollegen Dr. Norbert Preetz und Stin-Nils Musche konnten wir den meisten Teilnehmern eine riesige Last abnehmen. Dieses Coaching war ein Gewinn für alle. Weinen, lachen und Probleme loslassen. Hypnosen, Blitzhypnosen, Klopfen und Probleme wie Versagensangst, Angst vor öffentlichem Reden, Verkaufsblockaden, Leistungsangst, Prüfungsangst, Flugangst, Aufschieberitis, Burnout und Stress konnten verkleinert oder gar aufgelöst werden.  Nach dem Weinen kam immer das Lachen, die Gewissheit es geht mir viel besser, ich schaffe das, ich kann das. Menschen die panische Angst vor dem öffentlichen Sprechen hatten, zitterten, schwitzten, standen schon nach ganz kurzer Zeit vor 60 Personen und haben frei und ohne Stress gesprochen. Am Morgen noch undenkbar, am Abend jedoch Realität! Mein erstes Seminar bei Beyreuther Training als Coach im; from Zero to Hero war ein super Erlebnis, ich möchte es nicht missen. Einen herzlichen Dank an Carsten Beyreuther, Dr. Norbert Preetz, Stin-Nils Musche und die Teilnehmer für ihr Vertrauen.

Potsdam, 8. Juni 2012  Hanspeter Ricklin.

Weiterbildung in Zürich: Dave Elman Seminar mit Larry Elman

Weiterbildung in Zürich: Dave Elman Seminar mit Larry Elman

Für einmal konnte ich eine Weiterbildung in Zürich besuchen. Larry Elman der Sohn des legendären Dave Elman, war für einige Tage zusammen mit seiner Frau Cheryl in Zürich. Es waren zwei intensive Tage voller Informationen über  das Leben von Dave Elman, einer der einflussreichsten Hypnotiseure des 20. Jahrhunderts. Larry Elman präsentierte den rund 40 Teilnehmern aus ganz Europa viele neue Hintergründe, Inhalte, Tricks, Prozesse und Kniffe, welche das wahre Potenzial der Technik von Dave Elman aufzeigen.

weiterlesen

Gute Vorsätze für das neue Jahr?

Haben Sie sich auch gute Vorsätze für das neue Jahr vorgenommen? Aber nicht doch die gleichen wie letztes Jahr? Ja, gute Vorsätze sind wichtig und richtig, denn man hat eingesehen, dass man sein Verhalten positiv verändern muss, soll..
Leider macht Verhaltensänderung nicht wirklich Spass und ist mit viel Wille und Anstrengungen verbunden, die man im Alltag nur allzuleicht vergisst. Ich habe letzthin gelesen, dass nur 15% der Menschen die eine Veränderung wirklich wollen, die Veränderung über eine längere Zeit alleine mit dem Willen schaffen! Ich finde dies doch beachtlich, meine persönliche Bilanz ist deutlich schlechter.
Ich habe schon einige Male abgenommen! zum Glück habe ich nie mit Rauchen begonnen.
Ich denke, ich werde, wenn ich meine Krankheit im Griff habe, meinen Kollegen bitten mir zu helfen mit Hypnose auf mein Idealgewicht zu kommen. Nur was ist mein Idealgewicht? Ich habe kurz recherchiert: BMI: ich bin 172cm gross, dies ergibt einen BMI von 27. Ideal währe 19,5-25,5. Ich bin also nicht wirklich viel zu schwer. Aber nach einer anderen Internetseite stimmt mein Gewicht: Zitat: Bei einer Körpergröße von 172 cm und einem Gewicht von 80 kg beträgt Ihr Body-Mass-Index 27,0. Bei 55-jährigen liegt der ideale BMI nach Angabe der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) im Bereich von 23 bis 28.
Was mach ich nun? Ich entscheide: 75kg sind für mich optimal! Also müssen 5kg weg und zwar dauerhaft. Ich werde dies im Februar 2010 mit meinem Kollegen angehen.

Aufdeckende Hypnose? Rückführung? Regression? Reinkarnationstherapie?

Rückführung? Zwischen leben?

Ich werde immer wieder auf Rückführung- und Reinkarnationstherapie angesprochen. Meine kurze Antwort dazu ist immer: Nein, mache ich nicht!
Aber wo es eine kurze Antwort gibt, gibt es auch eine längere Erklärung! Hier ist Sie:
Ich bin unterdessen nicht mehr ganz so sicher, ob alle die mich darauf ansprechen, auch den richtigen Begriff benutzen. Daher hier als einstieg die Begriffsdefinition:
Unter Regression versteht man das Zurückgehen im jetzigen Leben.
Unter Rückführung / Reinkarnationstherapie versteht man das zurückgehen in frühere Leben.

Aufdeckende Hypnose: Ist das was Ich anbiete. Wir suchen im jetzigen Leben den Ursprung der Themen die Sie heute beschäftigen/plagen. Daher machen wir eine Regression.
Nun kann es aber in seltenen Fällen sein, dass ein Klient während der Regression in ein „früheres“ Leben geht. (Für mich gibt es keine früheren Leben. Dies ist bis heute mein Weltbild. Vielleicht ändert es sich, wir werden sehen.) Die Erfahrung  zeigt mir, dass dies Symbolbilder sind, die das Unterbewusstsein projiziert, die aber aufgelöst werden müssen.
Woher kommen diese Bilder? Meine ehrliche Antwort: Ich weis es nicht. Eine Erklärungen könnten sein: Bilder aus einem Traum, aus einem Film, Buch, TV, usw.
Dies ist aus meiner Sicht auch nicht wirklich wichtig, denn wenn man diese Symbolbilder mit Ihren Gefühlen auflöst, ist ein wichtiger Schritt zu Besserung gemacht. Das gleiche passiert mit den Bildern und Gefühlen aus dem  jetzigen Leben.

Was halte ich von Rückführung- / Reinkarnationstherapie?

Was halte ich von Rückführung- / Reinkarnationstherapie? Sie ahnen es sicher! Nicht sehr viel!
Am schlimmste finde ich, wenn jemand eine Spassrückführung macht. Nun, was es hilft es dem Klienten, wenn er nach der Sitzung das Gefühl hat, ich habe schon einmal gelebt und habe da etwas sehr, sehr schlimmes erlebt?
Etwas milder bin ich mit den Reinkarnationstherapeuten die die Symbolbilder auflösen. Aber wieso muss man mit Symbolbilder arbeiten, wenn wir das Problem bei den Klienten mit der Auflösung der tatsächlichen Erlebnisse im jetzigen Leben auflösen können?
Für mich ist dies ein grosser und unnötiger Umweg!