Ich freue mich: Zwei Zahnärzte, die in meiner Umgebung praktizieren, haben sich in zahnärztlicher Hypnose ausgebildet.

Zufällig habe ich erfahren, dass zwei Zahnärzte, die in der Nachbarschaft tätig sind, sich nun in Hypnose ausbilden haben lassen. Die Rede ist von den beiden Zahnärzten Oliver Bigge (Döttingen/AG) und Dr. med. dent. Marcel Frei (Bad Zurzach/AG). Dabei handelt es sich um die sogenannte Dentalhypnose – also die Hypnose die Zahnärzte anwenden. Bei der angewendeten zahnärztlichen Hypnose handelt es sich um die OMNI-Methode nach Gerald Klein; eine der effizientesten Methoden, die ich kenne.

Eine grosse Hilfe für Angstpatienten
Sauberes Werkzeug

Natürlich freut es mich für die Patienten der beiden Zahnärzte. Schlussendlich gibt es zahlreiche Menschen, die Angst vor der Behandlung, vor dem Zahnarzt selbst und auch vor dem Bohrer haben. Viele bekommen Panikattacken, wenn sie daran denken, ausgeliefert auf dem Zahnarztstuhl zu sitzen; viele Menschen gehen oft jahrelang nicht zum Zahnarzt, riskieren gesundheitliche Probleme und leben oft mit wochenlangen Schmerzen, da sie unbeschreibliche Angst vor der Behandlung haben. Mit der Hypnose ist es möglich, die Behandlungen angstfrei zu erleben. Auch wenn eine Zahnarztphobie eine zusätzliche Hypnosetherapie erfordert, stellt die zahnärztliche Hypnose eine grosse Erleichterung für die Angstpatienten dar.

Egal ob es um Zahnversorgung oder Spangen geht, keine Art der Zahnbehandlung soll schlaflose Nächte bereiten!

Ob Kinder oder Erwachsene – sie werden das neue Wissen der Zahnärzte schätzen und dürfen sich auf stress- und angstfreie Behandlungen freuen. Vor allem Kinder, die bereits vor ihrem ersten Zahnarztbesuch aufgeregt, nervös oder ängstlich sind, profitieren ein Leben lang von den Hypnose.

Selbsthypnose statt Spritze
Dr. Med. Dent. Marcel Frei an seinem Arbeitsplatz.

Ich selbst habe keine Angst oder Probleme mit dem Zahnarzt. Denn ich nutze die Selbsthypnose und sorge schon kurz vor der Behandlung dafür, dass mein Mund schmerzfrei bleibt. Ich konnte bereits die Extraktion eines Weisheitszahnes und eine Wurzelbehandlung – ohne lokale Anästhesie – schmerzfrei erleben, weil ich der Selbsthypnose vertraut habe. Mit etwas Übung ist das sehr wohl auch für Sie möglich!

Und das Beste zum Schluss: es wird noch besser!

Soeben habe ich erfahren, das die Inhaber und Mitarbeiter der Praxis Dr. Saxer + Frei in Bad Zurzach vom Erfolg der Hypnose in ihrer Zahnarztpraxis so begeistert sind, dass sich Dres. Hilde & Jules Saxer, sowie ein Teil der Dentalhygienikerinnen (DH) in dieser Hypnosetechnik ausbilden lassen! Somit werden immer mehr Kunden bei der Zahnkontrolle, Zahnreinigung, usw. in den Genuss entspannter Behandlung kommen.

Der Zahnarztbesuch wird zum Wellness- statt zum Stresserlebnis!

Nutzen Sie diese Möglichkeit und melden Sie sich gleich jetzt für den nächsten entspannte DH und Zahnarzttermin an.

Hier der Link zu den beiden Praxen:
Zahnarztpraxis Oliver Bigge, Döttingen
Zahnmedizin + Kieferorthopädie, saxer + frei zahnärzte, Bad Zurzach

Herzlichst Ihr
Hanspeter Ricklin

Ergänzung August 2017:

Unterdessen hat sich das Hypnose-Virus in der Zahnarztpraxis weiter ausgebreitet:
Dres. Hilde & Jules Saxer, sowie ein Teil der Dentalhygienikerinnen (DH) haben sich in dieser Hypnosetechnik (OMNI) ausbilden lassen!
Sie können also ganz entspannt zum in Bad Zurzach zum Zahnarzt.

%d bloggers like this: