Operation in Hypnose! Bericht im Tele Top Privatfernsehen Dienstag 28.3.16

Ein guter Freund vom mir, Hansruedi Wipf, hat letzten Donnerstag, 24.3.2016, im Spital Appenzell zusammen mit einem Kamerateam von Tele Top mit Hypnose einen guten Bekannten in eine komplexe Knieoperation begleitet. Natürlich mit dem Einverständnis aller Beteiligten. Leider hat das ganze nicht zu 100% funktioniert. Eine Zeitlang ist alles normal verlaufen, doch plötzlich spürte der Patient den Schmerz und man musste zur konventionellen Anästhesie wechseln.
Der Beitrag wird auf dem Kanal von Tele Top, 29.3. zu sehen sein.

PychopharmakaMan weiss seit Dr. James Esdaile ca. 1845 Patienten mit Hypnose erfolgreich operiert hat, das dies funktioniert. Seither wurde dies in vielen dokumentierten Operationen bestätigt. Auch viele Zahnärzte nutzen die Hypnose erfolgreich um Eingriffe schmerzfrei oder mit sehr wenig Schmerz durchzuführen. Seit einigen Jahren wird Hypnose auch vermehrt bei Geburten genutzt um die Geburt schmerzfrei oder mit sehr wenig Schmerz zu erleben.
Ich habe im Selbsttest beim Zahnarzt in Bad Zurzach mit Selbsthypnose je eine Wurzelbehandlung und eine Entfernung eines Weisheitszahnes schmerzfrei erlebt. Natürlich auch weitere kleinere Eingriffe wie Ersatz von Zahnfüllungen, usw.
Ich weiss das funktioniert!
Nur ist es sinnvoll etwas anzuwenden nur weil es möglich ist? Ich denke nicht. Wir sollten die jeweils geeignetste Methode einsetzen.

Ist es sinnvoll Operationen in Hypnose durchzuführen?

Ja:

·      Bei kleineren Eingriffen sicher, wenn der Zahnarzt oder Operateur die Hypnosetechniken kennt. Man hat keine Neben- oder Nachwirkungen.

·      Wenn jemand allergisch auf Medikamente reagiert, ist es vermutlich der beste oder gar der einzige Weg.

·      In Notfällen, wo keine Narkosemittel zur Verfügung stehen.

Nein oder eher nicht:

·      Bei grösseren Operationen, da der Aufwand recht gross ist. Zur Sicherheit muss ein Anästhesieteam dabei sein und der Patient wird im Idealfall einige Male vorher in Hypnose begleitet. Der Aufwand ist also recht gross und teuer.

Wieso macht man dies fürs Fernsehen?

Ich habe mit Hansruedi Wipf noch nicht darüber gesprochen. Ich denke aber, dass er einer grösseren Öffentlichkeit und Ärzten die Möglichkeiten der Hypnose aufzeigen wollte. Eine Operation in Hypnose ist doch sehr überzeugend! Dies ist für einmal nur zum Teil gelungen und bedeutet aber nicht, dass es unter besseren Bedingungen, ohne Kamera, usw. nicht problemlos funktioniert!
Ich weiss es funktioniert!

Ich wünsche euch schöne Ostern
Ihr Hanspeter Ricklin