Corona/COVID-19 Virus Schutz in der Hypnosepraxis

Covid-19 Impfung, ich bin geimpft!

COVID Impfausweis

Ich weiss natürlich, dass dies ein kontrovers diskutiertes Thema ist und genau deshalb möchte ich darauf eingehen. Für mich machte es nach einer Risikoabwägung grossen Sinn mich zu impfen. Das kann für Sie anders sein.
Ich hatte das Glück extrem schnell zum Impfen gehen Corona zugelassen zu werden: Zugegeben ich bin in der Risikogruppe, leider nicht nur in einer. Daher ist die Wahrscheinlichkeit leider hoch, dass ich mit Komplikationen rechnen müsste, wenn ich an COVID-19 erkranken würde. Meine Ärztin der Onkologie hat mich angemeldet. Bereit am 6. Januar 2021 wurde ich im Kantonsspital Baden geimpft. Was übrigens besten organisiert ist. Auch hatte ich keine nennenswerten Nebenwirkungen. Ich denke, dass der Körper auf die Impfung reagiert, der Arm ½ Tag leicht schmerzte ist normal. Ich konnte also problemlos weiter Therapieren und ganz normal mein Ding machen.
Bin schon immun? Leider nein, aber ich habe irgendwo gelesen, dass der Schutz 14 Tage nach der ersten Impfung über 50% sein soll. Auch hat mein Körper schon Abwehrzellen gebildet und selbst bei einer Erkrankung an Covid-19 sollte der Verlauf milder sein. Am 29. Januar wurde ich zum zweiten Mal geimpft und nach ca. sieben Tagen (5. Feb.) sollte der Schutz für mich über 90-95% sein.
Natürlich arbeiten wir immer mit den notwendigen Schutzmassnahmen! Wir verwenden in Bad Zurzach Plexiglas-Wände und in Zürich den vorgeschriebenen Nasen/Mundschutz. Ich bin überzeugt, dass dies auch für meine Klienten etwas mehr Sicherheit geben kann.

Ich möchte ein Teil der Lösung sein, darum lasse ich mich impfen.

Seit dem 27. April 2020 dürfen wir wieder arbeiten! Sie können Termine online oder telefonisch buchen.

Corona
Plexiglas Pandemieschutz

Wir haben uns auf die Zeit nach dem Lockdown vorbereitet: Wir haben genügend Einweg Mund-Nasen OP-Masken für sie, wiederverwendbare Masken für uns, eine Plexiglas-Scheibe als zusätzlichen Schutz für uns beide und natürlich Hand- und Oberflächen-Desinfektionsmittel. Dies bietet schon einen sehr guten Schutz, wir aber gehen noch etwas weiter: Die Luft im Raum wird mit einem Dyson Umluftfilter gefiltert der wissenschaftlich getestet wurde, um Partikel wie Allergene und Viren einzufangen, die bis zu 0,1 Mikron klein sind. Dazu werden wir pro Raum ein Umluft-Gerät haben das mit Ozon und UVC zuverlässig Viren und Bakterien abtötet. Wir machen alles was möglich ist um die Sicherheit zu gewährleisten.

Corona Hygienekonzept in der Hypnosepraxis Bad Zurzach

Wir haben schon vor der Corona-Pandemie sehr grossen Wert auf die Hygiene in unserer Praxis gelegt. Nun haben wir unser Hygienekonzept in der Hypnosepraxis den Anforderungen des BAG und darüber hinaus zu ihrem und unserem Schutz angepasst. Bis auf weiteres gilt:

  • Beim Eintreten in die Praxis werden sie zuerst ihre Hände desinfizieren.
  • Wir wachen uns selbstverständlich die Hände und halten die 1,5-2 Meter Abstand ein, wenn wir nicht durch die Pandemieschutzwand geschützt sind.
  • Wir haben in jedem Raum für sie und uns genügend Handdesinfektionsmittel.
  • Wir führen das Vorgespräch und die Hypnosesitzung hinter dem Pandemie-Schutz, einer Plexiglas-Wand durch. So sind wir alle trotz weniger Abstand als 2 Meter besten geschützt. Dies ermöglicht es ihnen und uns als Hypnosetherapeuten eine angenehme und sichere Umgebung zu schaffen.
  • Auf Wunsch verwenden wir zusätzlich OP-Masken.
  • Wir reinigen die Luft mit einem Dyson-Luftfiltergerät und desinfizieren mit einem zusätzlichen Umluftgerät das mit Ozon und UV-C Bakterien und Viren abtötet. So kann auch über längere Zeit die Anzahl der Viren im Raum sehr tief gehalten werden.
  • Nach jeder Sitzung wird alles mit speziellen vom Fachhandel gelieferten Desinfektionsmitteln gereinigt. Die Plexiglaswände (Pandemieschutz), Liege, Sessel und Tisch im Vorgesprächsraum, alle Türfallen und natürlich auch das WC mit Lavabo und Wasserhahn. Allfällig benutzte Papiertaschentücher und Abfälle werden nach der Sitzung direkt in Plastiksäcken verschlossen und der Grauabfuhr übergeben.

Kurzfristige Terminverschiebungen wegen Corona-Symptomen:

Sollten Sie Corona-Symptome wie vom BAG beschrieben haben:

  • Husten (meist trocken)
  • Halsschmerzen
  • Kurzatmigkeit
  • Fieber, Fiebergefühl
  • Muskelschmerzen
  • Plötzlicher Verlust des Geruchs- und/oder Geschmackssinns

oder Bedenken haben sich angesteckt zu haben oder sich anzustecken bitten wir sie, den Termin so rasch als möglich abzusagen, resp. zu verschieben.
Unabhängig vom Zeitpunkt Ihrer Absage bleibt dies für Sie ohne Folgekosten.

Plexiglas-Pandemie-Schutz in der Hypnosepraxis Bad Zurzach

%d bloggers like this: