Calvin (Cal) Banyan

Maureen Banyan, Hanspeter Ricklin, Cal Banyan am NGH Kongress Galadinner in Boston

Calvin Banyans Interesse für die Hypnose wurde bereits in der Kindheit durch die Erzählungen seiner Grossmutter über seinen als Hypnotiseur tätigen Onkel geweckt. Folgerichtig widmete er sich nach dem Abschluss seines Studiums der Psychologie an der Universität von North Dakota neuen Ansätzen in der Hypnosetherapie, die er sowohl praktisch einsetzte als auch durch fundierte Ausbildung an andere Hypnotiseure weitergab. Seit dem Jahr 1996 leitet er zu diesem Zweck gemeinsam mit seiner Frau Maureen das Banyan Hypnose Center for Training and Services in Dallas (Texas).

In Anlehnung an seinen Lehrer Gerald F. Kein entwickelte Cal Banyan die 5-PATH-Hypnotherapie sowie die 7th-Path-Selbsthypnose, mit deren Hilfe Probleme an der Wurzel gepackt und gelöst werden können. Diese Verfahren werden von ihm vor allem im medizinischen Bereich, zur Stressbewältigung, Raucherentwöhnung und als Unterstützung bei der Gewichtsabnahme effektiv eingesetzt.

Seit 1996 ist Cal Banyan Mitglied im National Board of Hypnotists. 2001 veröffentlichte er gemeinsam mit Gerald F. Kein das Buch „Hypnosis und Hypnotherapy“, 2003 folgte „The Secret Language of Feelings“ und 2013 „Real Hypnose Business Success“. Daneben schreibt Banyan seit dem Jahr 2000 Fachartikel für das Journal of Hypnotism und trug zu mehreren Publikationen anderer Autoren bei. Er wurde von der Nationalen Gilde der Hypnotisten mehrfach als „Hypnotiseur des Jahres“ ausgezeichnet und erhielt im Jahr 2008 für seine Verdienste den „NGH Presidents Award“.